Mit dem VLC-Player kann man Filme und Videos einfach in andere Formate überführen. (Eine PDF gib es hier zum Download)

Download des VLC-Player von der Homepage https://www.videolan.org/vlc/index.de.html

Bei meinem Ubuntu 19.04 finde ich den VLC-Player in den Anwendungen, sollte er dort nicht sein, hilft ein
sudo apt update
sudo apt dist-upgrade
sudo apt install vlc

VLC Menü

Unter Menü kann man viele verschiedene Einträge finden. Für das Konvertieren wird Konvertieren/Speichern gewählt. Wer mit Shortcuts
arbeitet: STRG+R

Quelle – Profil/Format – Ziel

Unter Quelle Beschriftung 1 wählt man die Videodatei aus, die konvertiert werden soll. Danach entscheidet man sich für ein Profil Beschriftung 2. Das entscheidet darüber wie soll das fertige konvertierte Video gepackt, umgewandelt und formatiert werden soll.
In meinem Beispiel als Video im MP4 mit 720p. Der VLC-Konverter hat eine sehr große Auswahl an verschiedenen Formaten.
Bei Ziel Beschriftung 3 sucht man den Ort an dem das konvertierte Video abgespeichert werden soll. Diesem Video gibt man einen Namen mit Endung, hier .mp4.

Hat man alle Einstellungen überprüft, kann man den Vorgang STARTen. Das VLC-Fenster bleibt dabei leider schwarz. Der Vorgang dauert nun etwas, abhängig vom Videoformat und -länge.